Herzlich willkommen beim Verein Eisenbahnerheim - Zentrum 166!


Das Archiv der Eisenbahner


Mit 1. Oktober 2018 wurde der Verein neu konstituiert und führt nun das fort, was EisenbahnerInnen Jahrzehnte ehrenamtlich am Leben gehalten haben: „Ohne die Arbeit unserer KollegInnen vor uns, gäbe es dieses Archiv und diesen Ort hier gar nicht. Wir führen fort, was sie begonnen haben. "Unser Ziel ist es, die kulturellen Aktivitäten der Gewerkschaft zu fördern und in diesem Rahmen auch ein Veranstaltungsort zu sein“, erklärt der neugewählte Obmann. 

 Werner Harrer, Eisenbahner und Gewerkschafter in Pension, hat es sich zur Aufgabe gemacht, den Verein mit neuem Leben zu erfüllen. „Eigentlich gibt es den Verein seit 1911, in den letzten Jahren ist es im 4. Stock aber etwas ruhig gewesen – das möchten wir jetzt ändern“, so Werner. Im Herbst 2018 hat sich der Verein neu konstituiert.

Als Archivare arbeiten seit dem Jahr 2000 Günther Kraus und Heinz Gutleb. Sie haben auch das Archiv aufgebaut. Zahlreiche Dokumente, Bücher, Fotos, Videos und historische Schriften wie zum Beispiel die 1. Ausgabe der Gewerkschaftszeitung „Der Eisenbahner“ sind in Regale geschlichtet und Stück für Stück digitalisiert für die Nachwelt.

 Ein großes Anliegen des Vereines ist neben dem Erhalt auch die Erweiterung der wertvollen Sammlung von historischen Dokumenten und Unterlagen aus der Geschichte der heimischen Eisenbahn und deren Arbeitnehmer. Angesprochen sind insbesondere Eisenbahner-Dienststellen, Ortsgruppen, Betriebsratsbüros, selbstverständlich auch private Kolleginnen und Kollegen die solche Dokumente besitzen und diese gut und sicher verwahrt haben möchten. 

Setzen Sie sich mit uns in Kontakt, damit wir Ihre Unterlagen, unter fachgerechter Archivierung, der Allgemeinheit zur Verfügung stellen können. 



Bild des Monats - Die Geschichte des Eisenbahnerheims 1


Dazu gibt es im ehemaligen Eisenbahnerheim, in der Margaretenstraße 166, 1050 Wien eine Ausstellung, die gerne besucht werden kann.

Unsere Öffnungszeiten jeweils an Schultagen von 09:00 - 14:00 Uhr - ansonsten ersuchen wir um Terminvereinbarung. 



Sie fragen - Wir antworten 

Einer der Buchautoren, Kollege Alois Wögenstein, stellte eine Anfrage bezüglich des Abzeichens links. Wer hat dieses Abzeichen aufgelegt?

Nach Rücksprache mit unserer Frauenvorsitzenden Sissi Vondrasek konnten wir Aufklärung schaffen. Es ist das Abzeichen der ehemaligen Gewerkschaft der Eisenbahner - Frauen.




Unsere Veranstaltungen


12.12.2019 - Führung durch das Haus der Geschichte

Zeitgeschichte - die letzten 100 Jahre - vom Beginn der ersten Republik 1918 bis in die Gegenwart

  • DSC_5383
    DSC_5383
  • DSC_5386
    DSC_5386
  • DSC_5390
    DSC_5390
  • DSC_5392
    DSC_5392
  • DSC_5394
    DSC_5394
  • DSC_5396
    DSC_5396


E-Mail